Raffinierte Safranrisotto Rezepte

Safranrisotto ist ein echter Klassiker, der durch seinen herrlich cremigen Geschmack überzeugt. Für ein perfektes Risotto sollten Sie den richtigen Reis verwenden. So handelt es sich bei Risottoreis um Rundkornreis, der nach dem Kochen schön cremig und gleichzeitig bissfest ist. In ein Risotto gehören ausserdem Weisswein, Bouillon und geriebener Hartkäse wie Sbrinz AOP für einen würzigen Geschmack. 

Ob mit Zucchini oder mit Rüebli, wir haben für Sie verschiedenste Safranrisotto Rezepte zusammengestellt. Jetzt entdecken und ganz einfach nachkochen! 

Safranrisotto mit gebratenen Zucchini

ZUTATEN

Safran-Risotto
1 Zwiebel, gehackt
Butter zum Dämpfen
350 g Risottoreis
1 dl Weisswein oder Bouillon
ca. 45 Safranfäden
8-9 dl Bouillon
3-4 EL geriebener Sbrinz AOP
wenig Salz, Pfeffer

Gebratene Zucchini
3-4 Salbeizweige
1 Knoblauchzehe, gepresst
Bratbutter oder Bratcrème
800 g Zucchini, gerüstet, in Scheiben geschnitten
wenig Kräutersalz
Salbei zum Garnieren

ZUBEREITUNG

Risotto: Zwiebel in der Butter andämpfen. Reis dazu geben, mitdünsten, mit Wein oder Bouillon ablöschen. Bouillon nach und nach unter gelegentlichem Rühren beifügen. Die Safranlösung beifügen. 20 Minuten köcheln. Sbrinz dazugeben, mischen, würzen.
Zucchini: Salbei und Knoblauch in der heissen Bratbutter kurz anbraten. Zucchini dazugeben, auf beiden Seiten insgesamt 10-15 Minuten goldgelb braten, salzen.

Risotto und Zucchini auf Tellern anrichten, garnieren.


Safran-Rüebli-Risotto

ZUTATEN

40 g Butter
ca. 30-40 Safranfäden

1 EL Bratbutter
½ TL Zucker
1 Zwiebel gehackt
300 g Risottoreis
2 dl Weisswein
1 l Bouillon
400 g Rüebli in Würfel geschnitten
Salz, Pfeffer nach Belieben

ZUBEREITUNG

Safran zirka eine Stunde in warmer Butter einweichen.
Zwiebel mit Zucker in Bratbutter andünsten. Reis dazugeben, glasig dünsten. Wein dazugiessen. Einkochen lassen. Rüebli beigeben, heisse Bouillon nach und nach beigeben, gelegentlich rühren. Zirka 20 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Safranbutter dazugeben.